Schlagwort-SUCHE
Wo / PLZ ?
Umkreis:
  Navigation:

Recherche / Profi-Suche
Branchenbuch
Infos & Tipps

Mitglieder - Login
  Service / Infos:

Referenzen
Statistik
Kontakt

 
Das Feuerwerk: Brot durch Böller
Brot statt Böller? Brot durch Böller!!!

Jedes Jahr zu Silvester wird die Frage gestellt, ob man nicht lieber für wohltätige Zwecke spenden sollte, anstatt das Geld sinnlos zu „verballern“. Dabei sollte man sich folgende Gedanken einmal durch den Kopf gehen lassen:

Fakt ist:
Feuerwerk an sich ist natürlich absolut sinnlos (macht vielen ganz einfach nur Spaß), führt immer wieder zu Unfällen und belastet in gewissem Maße auch die Umwelt. Vielleicht 100 Millionen Euro geben die Deutschen jedes Jahr für Feuerwerk aus. Würde dieses Geld komplett für einen guten Zweck gespendet, ließe sich sicherlich allerhand damit anstellen!

Man darf aber auch nicht vergessen, dass in Deutschland etwa 4000 Arbeitsplätze im Bereich Pyrotechnik bestehen und der in den letzten Jahren gebeutelte Einzelhandel ohne den Silvesterumsatz noch schlechter dastehen würde. Es verdienen also eine ganze Menge Leute ihr Brot durch Böller. Übrigens sollte man ebenfalls bedenken, wie viele Arbeitsplätze in den nicht gerade als „reich“ zu bezeichnenden fernöstlichen Ländern wegfallen würden, wenn kein Deutscher mehr Feuerwerk kauft. Und dort würde das sicherlich für viele einfache Arbeiter ein echtes, existentielles Problem bedeuten…

Wenn jemand wirklich etwas Gutes tun will, dann gibt es massenhaft Felder wo weitaus größere Effekte zu erzielen wären:

Wir Deutschen geben z.B. über 20 Milliarden Euro (!!) pro Jahr für Tabakwaren aus. Was könnte man mit diesem Geld alles anfangen, wenn es für gemeinnützige Zwecke gespendet würde???!!! Außerdem würden uns mehr als 100.000 tabakbedingte Todesfälle und ein volkswirtschaftlicher Schaden von mehr als 15 Milliarden Euro (!!) erspart bleiben. Mehr als 3000 (!!) Menschen sterben jedes Jahr außerdem an den Folgen des Passivrauchens. Wenn man bedenkt, dass im Vergleich dazu „nur“ ca. 1000 Mordfälle in Deutschland pro Jahr registriert werden…

Eine ähnliche Rechnung könnte man natürlich auch für Alkohol aufmachen. Oder für „überflüssige“ Autofahrten, Urlaubsreisen, Großveranstaltungen, etc. Im Vergleich dazu fällt der Bereich „Feuerwerk“ realistisch betrachtet eigentlich nicht wirklich ins Gewicht…

Fazit:
Man kann sich durchaus den Ballerspaß zu Silvester gönnen, ohne dafür ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Wenn zu den Vorsätzen für das neue Jahr z.B. „rauchen aufgeben“ oder „weniger trinken“ gehört und Sie dann das gesparte Geld spenden, dann helfen Sie dadurch nicht nur anderen Menschen, sichern Arbeitsplätze im Einzelhandel und der pyrotechnischen Industrie – Sie fördern vor allem Ihre eigene Gesundheit! Und das ist wohl das höchste Gut, dass wir besitzen…

Zurück zu Infos & Tipps Feuerwerk
7beats Galaband

Galaband live
Tanz- u Partymusik
Radius 200 km
Open Air Konzerte
Firmenfeiern
Hochzeit, Geburtstag
Vollblut Musiker
www.7beats.de
Anzeige